Supporters News


Offener Brief von Fanorganisationen zur geplanten Kartenvergabepraxis bei H96

27. März 2014, Aktuelles

Die beiden bundesweit agierenden Fanorganisationen Unsere Kurve und pro Fans wenden sich in einem offenene Brief an Politik und Fußballgremien über die geplante Vergabepraxis für das Bundesligaspiel von Hannover 96 in Braunschweig.

 

in der bundesweit schwierigen Gemengelage rings um Fragen des Dialoges tut sich Hannover 96 hier leider mit einem Plan hervor, der mehrere rechtliche Grenzen sprengt.

 

Offener Brief


20 Jahre Fanprojekt – die Feier

13. Februar 2014, Aktuelles

20 Jahre Fanprojekt

der Kartenverkauf hat begonnen.

Beim Heimspiel gegen Hannover 96 im Fantreff unterm A Block gibt es zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr bereits Karten.

Das Ticket für die Party kostet 10 Euro!

Also, nicht lange überlegen und frühzeitig euer Ticket für die große Sause sichern!

20 Jahre Fanprojekt Mainz – ein Grund zum Feiern!

Alle Infos zur Feier auch auf der Homepage des Fördervereins oder auf Facebook.


Zum Fankongress 2014 in Berlin

19. Januar 2014, Aktuelles

Die beiden Veranstalter des Fankongress “Unsere Kurve” und “pro Fans” haben folgende Pressemitteilung zum Fankongress 2014 in Berlin veröffentlicht.

 

Über 700 Fans diskutierten über die Zukunft des Fußballs

 

Berlin, den 19. Januar 2014 -

 

Über 700 Fans von 80 Vereinen aus ganz Deutschland haben am Wochenende in Berlin wieder unter Beweis gestellt,
dass Fußballfans in Deutschland nicht nur Woche für Woche das Stadion bunt und laut machen, sondern darüber hinaus aktiv an der Gestaltung des Fußballs teilnehmen können und wollen.
Dieser in Europa einmalige Organisationsgrad bietet Vereinen, Verbänden und allen anderen am Fußball Beteiligten die Chance mit Fans in den Dialog zu treten und das Fußballerlebnis miteinander zu gestalten. Die Beteiligung von Fans ist unerlässlich, wenn der Fußball sich weiter positiv gestalten soll.
Wir freuen uns, dass sich die DFL mit Andreas Rettig und der DFB mit Helmut Sandrock an dem Kongress beteiligt haben.

 

In 10 Arbeitsgruppen wurde u.a. über Möglichkeiten zur Verbesserung der Medienarbeit, die Mitbestimmung im Verein, die speziellen Probleme der Amateurvereine, Werte im Fußball und andere Themen diskutiert.
Die Teilnehmer werden die Ergebnisse nun in ihre Fanszenen weitertragen und so für die Verbreitung und Umsetzung sorgen.
In zwei Podiumsdiskussionen wurde lebhaft zu den Themen „Selbstregulierung“ und über das Verhältnis zur Polizei diskutiert. Wir bedanken uns, dass sich mit Hans-Ulrich Hauck und Bernd Heinen auch zwei Vertreter der Polizei der Diskussion stellten.
„Wir wünschen uns allerdings, dass die differenzierte Haltung der Podiumsteilnehmer auch bei den Einsatzkräften vor Ort ankommt und diese bei der Wahrnehmung ihres gesellschaftlichen Auftrages am Spieltag einen differenzierten Umgang mit den Fans an den Tag legen.“, betonte Sandra Schwedler von ProFans
„Wir hoffen, dass Fans in der öffentlichen Debatte als das wahrgenommen werden, was sie sind: Eine Bereicherung für den Fußball!“, ergänzt Daniel Nowara, Sprecher der IG „Unsere Kurve“.
Die immer stärker zu Tage tretende Scharfmacherei und der Populismus aus Teilen von Polizei und Innenpolitik werden zu keiner Problemlösung beitragen, sondern machen aus verhältnismäßig geringen Problemen große. Hier muss dringend mehr Sachverstand in die Debatte Einzug halten.
Die Fans haben in Berlin zum wiederholten Male bewiesen, dass sie sowohl organisatorisch als auch inhaltlich kompetente Ansprechpartner sind. Es wird Zeit, dass sie von Politik und Polizei als selbige wahrgenommen werden.

 

Fußball-Fans haben Probleme, aber sie sind keins.

 

ProFans und Unsere Kurve im Januar 2014


Mainzer Fans trauern um Axel Feldmeier

16. Januar 2014, Aktuelles

 
uns erreichte die traurige Nachricht, dass Axel Feldmeier nach langer Krankheit verstorben ist.

 

Axel steht für viele Mainzer Fans als Synonym für die Anfänge strukturierter Fanarbeit. Er verstand die Anliegen der Fans – war er doch selbst großer 05-Fan.

 

Er war an vielen Stellen im Verein tätig, war immer ansprechbar und strahlte Optimismus aus, auch wenn er schwere Aufgaben zu meistern hatte oder bereits mit seiner Krankheit zu kämpfen hatte.

 

Ob im Ticketing oder in den letzten Jahren als Behindertenfanbetreuer, immer war er für den Verein und die Fans im Einsatz.
Seine Arbeit als Behindertenfanbetreuer wurde auch von den auswärtigen Gästen gewürdigt. Es erfüllte ihn mit Stolz, dass nach intensiver Arbeit für die Behinderten unter nicht immer einfachen Bedingungen am Bruchweg, im neuen Stadion viele gute Ideen gerade auch für 05er und Gäste mit Behinderungen erfolgreich umgesetzt wurden. Den neuen Herausforderungen, die mit dem Umzug ins neue Stadion zu meistern waren stellte er sich in seiner stets positiven Art.

 

Die Supporters Mainz drücken den Angehörigen ihr tiefempfundenes Mitgefühl aus.

 

Wir werden Axel so, wie wir ihn bei seiner unermüdlichen Arbeit für Mainz 05 kannten, in Erinnerung behalten.

 

Machs gut, Axel. You never walk allone!

 


Beiträge zur Mainzer Erinnerungskultur

14. Januar 2014, Aktuelles

Liebe 05er,

 

im Januar finden in jedem Jahr eine Reihe von Veranstaltungen zum Gedenken für die Opfer des Nationalsozialismus statt.
Informationen dazu finden sich auf den Webseiten der Stadt.

 

Eine Veranstaltung haben wir ausgewählt um sie näher vorzustellen.

 

Der Grund dafür ist der Bezug zur Stolpersteinaktion, die wir ja 2013 wählten, um zum Gedenken an Eugen Salomon beizutragen.

 

Unter dem Titel “Der Nationalsozialismus in der Mainzer Erinnerungskultur” stellt Dr. Erbar vom Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Johannes Gutenberg-Universität führt in drei Vorträge zum Thema ein.

 

Matthias Göbel berichtet über das mittlererweile größte dezentrale Mahnmal Europas – die Stolpersteine mit besonderer Sicht auf Mainz.

 

Carola Betzen entwickelt einen Pfad der Erinnerung in Mainz.

 

Noël Kloos stellt Ideen zu einem “Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz” vor.

 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 23.1.2014 um 19 Uhr im Ratssaal des Mainzer Rathauses statt.

 

Sicher eine sehr interesante Veranstaltung.

 

Schaut doch mal vorbei!