Supporters News

Die zweite Organisation: Ärzte ohne Grenzen e.V.

22. April 2020

Ärzte ohne Grenzen, 1993 als gemeinnütziger Verein gegründet, verfolgt als Teil eines Internationalen Netzwerkes das Ziel, Menschen in Not, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, religiösen oder politischen Überzeugung, medizinisch zu helfen und zugleich öffentlich auf ihre Lager aufmerksam zu machen.

Je nach Bedarf leistet Ärzte ohne Grenzen dabei Basismedizin oder chirurgische Hilfe, führt Impfkampagnen durch und bildet lokale Mitarbeiterinnen fort – und das in etwa 70 Ländern. Laut dem Jahresbericht aus 2018 haben 622.705 Spenderinnen den Verein mit 152,2 Mil. € unterstützt. Dem stehen Ausgaben von etwa 157,8 Mil. € entgegen.
*86% der Ausgaben flossen direkt in humanitäre Hilfe/Projekte
*11,5% wurden für Verwaltung/Öffentlichkeitsarbeit investiert
*1,6% für Témoigne, der Zeugnisablegung ihrer Projekte in den jeweiligen Ländern.

Warum trotz der hohen Spendeneinnahmen UNSERE Spende durch die Gänsje-Aktion wichtig ist, zeigen einfache Beispiele.
Eine Spende von 33€ an Ärzte ohne Grenzen genügt, um 60 Menschen in einem Flüchtlingslager drei Monate mit den wichtigsten Medikamenten zu behandeln und mit 88€ können vier mangelernährte Kinder vier Wochen mit therapeutischer Fertignahrung versorgt werden.
Doch auch bezüglich der aktuellen COVID-19 Pandemie können wir Ärzte ohne Grenzen unterstützen. Besonders auf Lesbos (Griechenland), wo die aktuelle Lage katastrophal ist.


Ärzte ohne Grenzen schreibt auf ihrer Internetseite zu ihrer Arbeit, „Ärzte ohne Grenzen betreibt auf Lesbos eine Kinderklinik gegenüber des Lagers Moria sowie eine psychosoziale Klinik für Überlebende von Folter und sexueller Gewalt. Auf Samos bietet eine Klinik am Rande des Lagers Vathy medizinische Hilfe an. Auf beiden Inseln hat Ärzte ohne Grenzen auch die Wasser- und Sanitärversorgung in den Lagern verbessert. Teams von Ärzte ohne Grenzen informieren Menschen über Covid-19 und koordinieren sich mit den Gesundheitsbehörden bei der Reaktion auf mögliche Infektionsfälle. Unter den gegebenen unhygienischen Umständen ist es aber praktisch unmöglich, eine Ausbreitung des Virus in den Lagern einzudämmen.“
Gerade wegen ihrer wichtigen Rolle bei der Versorgung der Menschen in den Camps auf Lesbos möchten wir Ärzte ohne Grenzen e.V. unterstützen, denn:

Ärzte ohne Grenzen = Gänsje ohne Grenzen <3

https://www.aerzte-ohne-grenzen.de


Kommentare

Social Sharing